Warenkorb
Gesamtpreis
inkl. Verpackung und Versand
0,00€

NK004NK004
NK004NK004
NK004NK004
NK004NK004
NK004
NK004
Näh-Etui, gemarkt "Jennens & Bettridge", England, um 1840

Papiermaché, schwarzer und umbrafarbener Japanlack mit vierseitig umlaufendem Rankendekor in Gold, mit flächigen Feldern in Rot, Grün und Blau, auf dem Deckel in polychromer Ölmalerei dargestellte Küstenszene mit Personenstaffage, innen mit bordeaux-rotem, z.T. geprägtem Samt ausgeschlagen, enthält eine antike Schere, eine Ahle mit Perlmuttgriff, eine Nadel, einen Fingerhut und zwei Bandspulen mit gravierten Perlmuttscheiben.

Was die Manufaktur Stobwasser für Deutschland bedeutete, das bedeutete die Manufaktur Jennens & Bettridge für England. Das in feinster Miniaturmalerei ausgeführte Landschaftsgemälde, das die gesamte Deckeloberfläche überzieht, ist bereits ein Kunstwerk für sich und verdeutlicht die hohen Qualitätsansprüche der berühmten Papiermaché-Manufaktur von Jennens & Bettridge. Aaron Jennens und T. H. Bettridge übernahmen 1816 in Birmingham eine von Henry Clay gegründete und zum Hoflieferanten Georgs III. ernannte Papiermaché-Manufaktur. 1837 eröffneten sie eine Londoner Dependance. Zwei Jahre später folgten Vertriebsgeschäfte in Paris und New York. Jenenns & Bettridge waren berühmt für die außerordentliche Qualität ihrer Produkte, die oft, aber nicht immer den Manufakturstempel erhielten (nach ihrer Ernennung 1839 zum Hoflieferanten Queen Victorias zierte ein Krönchen ihren Namenszug). Sie hielten zahlreiche Patente für die Verarbeitung von Papiermaché und waren stets auf der Suche nach ausgefallenen Dekorationsmöglichkeiten. In der frühen Phase bestand die hauptsächliche Dekoration in vergoldeten Ranken und kleinen Gemälden, wie im vorliegenden Etui. Jennens & Bettridge beschäftigten zahlreiche Künstler, die eigens dafür geschult wurden die Galanteriewaren mit Landschaftsgemälden oder Veduten auszustaffieren.

Zustand:
Kleine Kratzer am oberen Deckelrand (siehe Fotos)
Etwa daumenspitzengroße Abriebstelle vorne rechts am Deckel
Rückseitig altrestaurierter Schaden, durch den Ausbruch eines Scharniers entstanden war, in der Folge schließt der Deckel nicht mehr einwandfrei.

Die beschriebenen Schäden sind kaum wahrnehmbar, da es sich hier um ein recht kleines Objekt handelt. Die Fotos vergrößern das Objekt um nahezu das dreifache, dadurch erscheinen die „Macken“ dramatischer als sie in Wirklichkeit sind.

Kunst im Kleinformat - ein wundervolles Sammlerobjekt!

Maße: H 3,2cm, B 21cm, T 14,4cm

Preis: 480,00€
zzgl. 8,00€ Verpackung und Versand



© 2010 - 2019 Senada Spika Antique Boxes
Alle Rechte vorbehalten.