Warenkorb
Gesamtpreis
inkl. Verpackung und Versand
0,00€

VZ153VZ153
VZ153VZ153
VZ153VZ153
VZ153VZ153
VZ153VZ153

VZ153
Kleiner Flakonkasten, Frankreich, 2. Hälfte 19. Jahrhundert

Nussbaum-Maser furniert auf Weichholz, Korpus und Deckel akzentuiert mit umlaufendem Filetband aus Rosenholz, im Deckel zentral eingelassene, passig geschweifte Kartusche aus Perlmutt, fein gerahmt durch Fadenintarsien aus Messing, originale Scharniere, originales Schloss mit ergänztem Schlüssel. Innen typisch französische Facheinteilung, belegt mit ornamental geprägtem königsblauem Samt, Innenseiten des Deckels ausstaffiert mit gewelltem Papier, königsblauer Seide und kordelartigem Schmuckband. In den Fächern die originalen facettegeschliffenen und mit feinem Golddekor versehenen Kristallflakons mit eingeschliffenen Glasstopfen.

Kleine „Coffrets de Parfums“ gehörten im 19. Jahrhundert zum Pflichtinventar eines Damenboudoirs. Leider haben sich diese kleinen, liebevoll ausgestatteten Flakonkästchen nicht in allzu großer Zahl erhalten. Meist überdauerten die Holzkästchen, aber der fragile Inhalt ging im Laufe der Zeit verloren. Glücklicherweise ist dieses Kästchen noch vollständig, obgleich nicht makellos.

Erhaltung: Bei einem Flakon sitzt der Stopfen fest und lässt sich trotz tagelangem Einweichens in Seifenlauge nicht lösen. Dieser Umstand muss schon länger währen, denn der fragliche Stopfen hat eine größere Bruchstelle an einer Ecke, vielleicht das Resultat eines gewaltsamen Versuchs, den Stopfen zu lösen. Der Deckel des Kästchens ist minimal verzogen. Zum Auf- und Abschließen muss man den Deckel fest auf den Korpus drücken. Die antiken französischen Schlösser haben keine Toleranz für Schwankungen.

Nicht perfekt, aber dennoch selten und sammelwürdig!

Maße: H 9cm, B 11cm, T 7,3cm

Preis: 340,00€
zzgl. 8,00€ Verpackung und Versand



© 2010 - 2021 Senada Spika Antique Boxes
Alle Rechte vorbehalten.