Warenkorb
Gesamtpreis
inkl. Verpackung und Versand
0,00€

VZ163VZ163
VZ163VZ163
VZ163VZ163
VZ163VZ163

VZ163
Zigarrenkästchen (Cave a Cigar), Schweiz, wohl Luzern, um 1900

Buche, in Kerbschnitt und reliefplastischem Schnitzdekor. In den beidseitig aufschwingenden Türen, sowie im Korpus angebrachte Halterungen mit Aussparungen für senkrechte Lagerung von Zigarren, durch Herausziehen des eingelegten Holzblocks im unteren Bereich kann Raum für längere Zigarren geschaffen werden. Diese eingelegten Holzklötze dienten ursprünglich wahrscheinlich zur Befeuchtung des Innenraums, wodurch die Zigarren vor dem Austrocknen bewahrt wurden. Originale Scharniere, originales Schloss, ergänzter Schlüssel.

Noch bis ins 20. Jahrhundert hinein zogen sich die Herren nach dem Essen ins Herrenzimmer zurück, um dort eine Zigarre zu rauchen und über Politik zu plaudern. Beides wollte man den Damen der Gesellschaft nicht zumuten. Zu den unverzichtbaren Bestandteilen des Herrenzimmers gehörte immer ein Zigarrenbehälter, der in unterschiedlichsten Formen gearbeitet war, jedoch oft sparsam im Dekor und zumeist aus dunklen Hölzern gefertigt.

Das vorliegende Zigarrenkästchen weist einen Schnitzmusterkanon auf, wie er an Schatullen aus Luzern typisch ist. Es existieren Vergleichsstücke mit Veduten von Luzern in Miniaturmalerei, die als Souvenir vornehmer Reisender des ausgehenden 19. Jahrhunderts ihren Weg nach Deutschland gefunden haben. Luzern war seit den 1840er Jahren eine Hochburg des Tourismus (nicht zu vergleichen mit unserem heutigen Verständnis davon).

Erhaltung: Altersgemäße, gute Erhaltung mit feiner Patina. Im Boden des Innenraums war ursprünglich eine kleine dreifache Einteilung vorhanden, wahrscheinlich für Streichhölzer und anderes Rauchzubehör. Diese Einteilung fehlt. An der Stelle ließe sich heute ein kleines modernes Befeuchtungsgerät installieren, welches leicht zu beschaffen ist.




Maße: H 18cm, B 23,2cm, T 18cm

Preis: 180,00€
zzgl. 8,00€ Verpackung und Versand



© 2010 - 2021 Senada Spika Antique Boxes
Alle Rechte vorbehalten.